Inhalt

Pfarrgemeinderat - Die Aufgaben

Die Anliegen der Katholiken in der Öffentlichkeit vertreten

  • durch Einbringen von Vorschlägen in kommunale Entwicklungsprozesse (z.B. Dorfentwicklung)
  • durch Stellungnahmen zu kirchlichen, gesellschaftlichen und politischen Themenfeldern (z.B. Sonntagsschutz)
  • durch den Kontakt mit kommunalen Gremien (Bezirksausschuss, Gemeinderat)

Royal Vegas Casino https://www.casinospieleonlineechtgeld.at/royal-vegas/ ist ein spannender und sicherer Ort für Österreicher, um online zu spielen. Das Royal Vegas Online-Casino bietet alles von Spielautomaten bis zu Tischspielen und alles dazwischen für Österreicher. Royal Vegas Casino ist völlig legal für alle Spieler. Royal Vegas Casino bietet über 700 Spiele für kanadische Spieler zur Auswahl an. Dieses Online-Casino möchte, dass seine Spieler gewinnen. Die Tischspiele haben zum Beispiel einen RTP von 109,62%! Fast alle Online-Casinos bieten Boni an, um Spieler anzulocken und Kunden zu binden. Royal Vegas Casino weiß, wie man Boni richtig macht!

Beschließen und Veranlassen

  • über das Budget im Haushalt der Pfarrei für die Arbeit des Pfarrgemeinderats [...]
  • von Maßnahmen im Bereich der sozialen und caritativen Dienste, wie Altenarbeit, Familienarbeit, Behinderten- und Ausländerarbeit
  • von Maßnahmen der Bildungsarbeit
  • von Maßnahmen im pädagogischen Bereich (Elternbeiräte der Kindertagesstätten und Schulen)
  • von Maßnahmen im gesellschaftspolitischen Bereich (Kontakt zur politischen Gemeinde, Stellungnahmen zur Arbeitswelt, Umweltschutz, Stadt-und Dorfentwicklung, Agenda 21 etc.)

Der Pfarrgemeinderat wird gehört und stimmt zu:

  • wenn der Haushaltsplan für die Pfarrei erstellt wird
  • wenn zur Neubesetzung eine Pfarrbeschreibung erstellt bzw. überarbeitet wird (Einbringen von Wünschen)
  • wenn hauptamtliche Mitarbeiter/innen im Rahmen der Kirchenstiftung angestellt werden sollen
  • wenn Laien zu Kommunionhelferdienst und Wortgottesdienstleitung berufen werden

Mitwirken und beraten

  • bei der Planung von pastoralen Schwerpunkten
  • bei der Gestaltung von gottesdienstlichen Feiern und der Sakramentenvorbereitung
  • bei der Öffentlichkeitsarbeit der Pfarrgemeinde (Pfarrbrief, Pfarrbücherei, Schaukasten, Schriftenstand)
  • bei der Neugründung bzw. Auflösung von katholischen Gruppen
  • bei der Erstellung von Visitationsberichten
  • bei der Neubesetzung einer Pfarrei
  • bei Änderungen der kirchlichen Raumordnung
  • bei der „Behandlung“ von Konflikten in der Pfarrei

aus: Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising. 2. Auflage. April 2010 (Nachdruck der Ausgabe von 2006). S.27.